Fruktose-Intoleranz – Störung des Transportproteins

Eine Fruktose-Intoleranz kommt durch eine gestörte Transportfunktion des Transportproteins GLUT 5 zustande. Die Folge davon ist, dass die Fruktose, die mit der Nahrung zugeführt wird, im Organismus nicht ausreichend resorbiert werden kann.

Fructose-Intoleranz testen

Ähnlich wie Laktose sorgt auch Fruktose bei vielen Menschen für Beschwerden. Viele Menschen leiden unter einer Fruktose-Intoleranz, ohne es zu wissen. Ein Fruktose H2-Atemtest kann Klarheit verschaffen. Er wird schnell und mit wenig Aufwand in unserer Praxis durchgeführt und dauert etwa zwei Stunden.

Der Fruktose H2-Atemtest untersucht die Bildung von Wasserstoff, die durch bakterielle Abbauprozesse zustande kommt.  

Für die Untersuchung muss der Patient nüchtern sein. Selbst der Konsum von Nikotin kann die Testergebnisse verfälschen. Zu Beginn des Tests wird durch Atemmessung der Ausgangswert ermittelt. Anschließend wird dem Patienten eine fruktosehaltige Lösung verabreicht. In Abständen von 30 Minuten wird dann erneut gemessen.